NewsletterNewsletter Nr. 16
02.08.2017

Liebe Leserin, lieber Leser,

Eine junge Frau grübelt vor ihrem Laptop. (Foto: Nicole Schwab)Sie suchen noch einen freien Studienplatz für das Wintersemester 2017/18?

Dann sollten Sie in den nächsten Wochen bei www.freie-studienplaetze.de vorbeischauen. Denn seit dem 1. August werden dort wieder Studiengänge aufgeführt, die noch Kapazitäten für das kommende Wintersemester frei haben.

Bis zum 31. Oktober ist die Studienplatzbörse geöffnet, solange wird das Angebot regelmäßig aktualisiert. Es lohnt sich also, öfters vorbeizuschauen. Die Studienplätze, die hier angeboten werden, wurden zum Beispiel von sogenannten Nachrückern nicht in Anspruch genommen oder es sind Studiengänge, die generell nicht zulassungsbeschränkt sind.

Wenn Sie noch ein wenig Entscheidungshilfe brauchen, welche Studiengänge für Sie infrage kommen, schauen Sie sich bei den Studienfeldern auf studienwahl.de um. Dort finden Sie Infos zu Studieninhalten etwa im Bereich der Ingenieurwissenschaften, Kulturwissenschaften oder Wirtschaftswissenschaften.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

finder

Inhalt des Newsletters:

Neue Studiengänge

Aktuelles & Informationen

Info- & Schnupperveranstaltungen

Rubrik "Leben und Wohnen"

Impressum & Kontakt

Neue Studiengänge

Eine junge Frau steht hinter einem Tachymeter. (Foto: Thorsten Thiel)Neuer Studiengang an der Uni Bamberg und HS Coburg: "Digitale Denkmaltechnologien"

So wie die Digitalisierung in praktisch jeden Wissenschaftszweig Einzug hält, so macht sie auch vor der Denkmalpflege nicht halt. Techniken zur Dokumentation, Analyse, Archivierung und Erhaltung von Bau- und Bodendenkmälern haben sich in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt. Um dieser Entwicklung auch im Studium gerecht zu werden, haben die Universität Bamberg und die Hochschule Coburg den Masterstudiengang "Digitale Denkmaltechnologien" entworfen. Der Studiengang ist auf digitale Technologien spezialisiert und hat einen hohen technischen Bezug. Er richtet sich an Bachelorabsolvent(inn)en aus den Bereichen Bauingenieurwesen, Architektur, Informatik oder Archäologie, geht also von ganz unterschiedlichem Vorwissen aus. Durch Vertiefungs- und Profilierungsmodule können sich die Studierenden spezialisieren, etwa auf digitales Monitoring, Modellbildung oder Vernetzungssysteme. Nach vier Semestern schließt der Studiengang mit dem Master of Science ab. Absolvent(inn)en finden nach Aussagen der Hochschule in der Denkmalpflege und im Kulturmanagement Arbeit.

Weitere Informationen: www.uni-bamberg.de/iadk/denkmalkunde/studium/masterstudiengang-digitale-denkmaltechnologien

nach oben Ʌ

Aktuelles & Informationen

Ein Lehrer schreibt an eine Tafel. (Foto: Martin Rehm)Steigender Lehrkräftebedarf erwartet

Eine Studie der Bertelsmann Stiftung geht von 8,3 Millionen Schüler/-innen im Jahr 2025 an deutschen Schulen aus, eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Jahr 2015. Auch die Kultursministerkonferenz (KMK) rechnet damit, dass die Zahlen in den nächsten Jahren weiter steigen werden. Der Bedarf an Lehrkräften wird damit ebenfalls zunehmen – allerdings nicht uneingeschränkt. Die letzte Modellrechnung mit den Prognosen für den Lehrer/-innen-Bedarf der einzelnen Bundesländer hat die KMK im Jahr 2015 veröffentlicht. Vor allem in ostdeutschen Ländern werden demnach Lehrkräfte gebraucht. Allerdings ist der Bedarf von Schulform und Fächerkombination abhängig. In Westdeutschland werden Lehrer/-innen im naturwissenschaftlichen Bereich benötigt, Fächer wie Deutsch oder Geschichte sind hingegen bereits gut besetzt. Sonderpädagogische Lehrkräfte und Lehrer/-innen für berufliche Schulen werden in fast allen Bundesländern gesucht. Mitte 2018 soll laut KMK eine aktuelle Vorausberechnung der Schüler/-innen- und Absolvent(inn)en-Zahlen erscheinen. Auch der Lehrkräftebedarf wird dann neu berechnet und veröffentlicht.

Weitere Informationen:

nach oben Ʌ

Info- & Schnupperveranstaltungen

Eine junge Frau auf ein Zeitschriftenregal einer Bibliothek. (Foto: Andreas Tamme)Wozu Kultur? Orientierungstag der Uni Witten/Herdecke zum Kulturstudium

Was macht man in einem Kulturstudium? Welche Berufsmöglichkeiten gibt es für Absolvent(inn)en eines Studienganges wie "Philosophie, Kulturreflexion und kulturelle Praxis"? Und wozu ist Kultur eigentlich gut? Solche Fragen möchte die private Universität Witten/Herdecke beim Orientierungstag "Bist du Kultur?" am 7. August beantworten. Ab 13 Uhr startet das Programm mit Diskussionsrunden und einem Probeseminar. Danach ist noch Zeit die Universität, Studierende und Mitarbeiter/-innen kennenzulernen. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist über die Website nötig.

Weitere Informationen: www.uni-wh.de/bistdukultur

"Abi! Und dann?": Vortrag der TU Dortmund zur Studienorganisation

Die TU Dortmund hat im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe bereits über einige studienrelevante Themen informiert. Bei der letzten Veranstaltung des Semesters am 14. August geht es um die Organisation des Studienbeginns. Außerdem zeigt die Studienberatung auf, wie man mit einer Absage umgeht und Alternativen finden kann. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr und ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Weitere Informationen: www.tu-dortmund.de/uni/de/Einstieg/schnupperveranstaltungen/abi

Infotag zur Geoinformatik an der Jade Hochschule

Wer Navigationsgeräte und -apps nutzt, kennt schon ein paar praktische Anwendungen aus der Geoinformatik. Was sich sonst noch hinter dem Begriff und den zugehörigen Studiengängen verbirgt, können Interessierte am 17. August an der Jade Hochschule in Oldenburg herausfinden. Um 10 Uhr startet dort der Infotag zur Geoinformatik. Die Teilnehmer/-innen erfahren, wie der Studiengang aufgebaut ist, hören einer Kurzvorlesung zu, bekommen eine Führung durch die Labore und können ihre Fragen bei Studierenden und Mitarbeiter/-innen loswerden. Die Teilnahme ist kostenlos, die Hochschule bittet aber um Anmeldung über die Website. Wer an dem Termin keine Zeit hat, kann sich ab 18 Uhr für eine Online-Beratung einloggen.

Weitere Informationen: www.jade-hs.de/unsere-hochschule/fachbereiche/bgg/geoinformation/veranstaltungen/veranstaltungen-fuer-studieninteressierte/infotag-geoinformatik

nach oben Ʌ

Rubrik
"Leben und Wohnen"

Ein schwarzes Brett mit vielen Wohnungsanzeigen. (Foto: Martin Rehm)Sie wissen schon, wo Sie was studieren möchten? Perfekt! Vielleicht flattern ja auch schon die ersten Zusagen rein, oder Sie haben sich für einen Studiengang ohne Zulassungsbeschränkung entschieden. In jedem Fall ist es spätestens jetzt wichtig, dass Sie sich um eine Wohnung kümmern und die Finanzierung klären.

Dabei hilft Ihnen unsere Rubrik "Leben und Wohnen". Hier lesen Sie, welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt, was Sie bei Versicherungen beachten müssen und wie Sie eine Wohnung finden. Auch in unseren Themen des Monats aus der Rubrik zu Nebenjobs, Stipendien und Wohnformen gibt es Tipps und Hintergrundinfos, damit Sie gut ins Studium starten können.

Übrigens: Vor Kurzem ist die 21. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerkes erschienen. Dort wird beschrieben, wie die Lebenssituation von Studierenden in Deutschland aussieht.

nach oben Ʌ

Impressum und Kontakt

Herausgeber:

Stiftung für Hochschulzulassung, Sonnenstraße 171, 44137 Dortmund, gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Redaktion:

Meramo Verlag GmbH, Gutenstetter Straße 8d, 90449 Nürnberg
(Geschäftsführer: Andreas Bund und Rainer Möller, Handelsregister Nürnberg HRB 19311)
Kontakt zur Redaktion: stub-redaktion@meramo.de

Werbung:

Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
agentur kindt, Frau Sebnem Tatar, Karlstraße 103, 74076 Heilbronn
Telefon: 07131-88851-21
E-Mail: sebnem.tatar@agentur-kindt.de

Service:

Zum Abmelden vom Newsletter klicken Sie bitte hier.
Wollen Sie den Newsletter abonnieren? Dann melden Sie sich bitte über www.studienwahl.de/de/newsletter.htm an.
Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern? Dann schreiben Sie uns: stub-redaktion@meramo.de

Disclaimer:

Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich. Datenschutzhinweise finden Sie unter www.studienwahl.de/de/newsletter/datenschutzhinweis0908.htm.

ISSN 2193-0813

nach oben Ʌ

studienwahl.de