Studienwahl Logo

Newsletter 15. Oktober 2009

Studienwahl Kopfleiste

Editorial

Zwei Drittel der Schüler/innen in den Klassen 10 bis 13 haben Angst davor, eine falsche Berufsentscheidung zu treffen. Dies ergab eine Studie der junior Management School (jMS). Weiteren 23 Prozent macht die Unsicherheit bei der Berufswahl zu schaffen. Doch die Entscheidung, wie es nach der Schule weitergeht, ist von jedem früher oder später zu treffen.
Bei der Berufsorientierung und -wahl kann man aber auf allerlei Hilfestellungen zurückgreifen. Vor allem die Agenturen für Arbeit bieten dazu ein großes Angebot an Serviceleistungen an – von Informationsveranstaltungen über individuelle Beratung bis hin zur Selbstinformation im Berufs-Informations-Zentrum (BiZ) oder im Internet. Mehr dazu im aktuellen Thema des Monats auf www.studienwahl.de (siehe auch unter "Apropos" in diesem Newsletter).

Viel Spaß beim Lesen wünschen

die Herausgeber und die Redaktion von "Studien- und Berufswahl"

Inhalt

Junior-Uni, Schnupperstudium & Co.

Türen auf an der Uni Greifswald

Vom 19. bis 24. Oktober lädt die Universität Greifswald zur Woche der Orientierung und zu den Hochschulinformationstagen ein. Studieninteressierte Schüler/innen können sich an diesen Tagen über das Studienangebot, die Studienabschlüsse und die Zulassungsbedingungen informieren. Neben zentralen Informationsveranstaltungen werden auch zahlreiche Vorlesungen angeboten, an denen Schüler/innen teilnehmen können.

Schnuppertage an der Hochschule Fresenius

Die Hochschule Fresenius bietet an verschiedenen Standorten themenbezogene Schnuppertage an. Studieninteressierte können einen Tag lang Vorlesungen besuchen und sich in einer individuellen Studienberatung über die Studienangebote und -inhalte informieren.

Standort München: Betriebswirtschaft (26.10.), Medien- und Kommunikationsmanagement (28.10.), Wirtschaftspsychologie (30.10.)
Standort Köln: verschiedene Bachelor-Studiengänge (27.10.)
Standort Hamburg: Logopädie (20.10. und 03.11.), Wirtschaftspsychologie (26.10.), Medien- und Kommunikationsmanagement (29.10.), Betriebswirtschaft (30.10.)

Studieninfowoche und Schnupperstudientag an FH Kiel

In der Woche vom 2. bis 6. November informiert die Fachhochschule Kiel im Rahmen der Studieninfowoche über die Studieninhalte, den Studienablauf und die Zulassungsmodalitäten in den einzelnen Studiengängen. Studierende aus den Fachschaften stehen außerdem als Ansprechpartner zur Verfügung. Vorträge, Laborversuche sowie Laborführungen vervollständigen das Angebot.
Am 11. November findet zudem ein Schnupperstudientag speziell zu den Wirtschafts-Studiengängen der FH statt.
Für beide Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich.

Bewerbungsendspurt für den "Daimler Students Day 2009"

Bild:Logo Daimler © Daimler AGUm Schülerinnen und Schülern der Oberstufe das duale Hochschulstudium bei Daimler vorzustellen, veranstaltet das Unternehmen im November erstmalig den Daimler Students Day. Am 18. November in Sindelfingen oder am 25. November in Wörth erfahren Schüler/innen der Oberstufe und Abiturienten alles über das duale Bachelor-Studium bei Daimler. Die Teilnehmer/innen erwartet ein umfangreiches Programm. Sie erleben Daimler-Produkte hautnah und tauschen sich mit aktuellen Daimler-Studenten über die vielfältigen Studienmöglichkeiten im Rahmen der Dualen Hochschule Baden-Württemberg aus. Außerdem wird ein Einblick in die Zukunft des Automobils ermöglicht. Gesucht werden Schüler/innen, die nächstes Jahr ihr Abitur machen oder ihre Schule gerade erfolgreich abgeschlossen haben und am 1. Oktober 2010 ein spannendes Studium beginnen wollen.

TIPP: Noch mehr aktuelle Veranstaltungshinweise für Schüler/innen und Studieninteressierte gibt's bei Studienwahl.de

Neue Studiengänge

Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie

Anfang Oktober startete die Europäische Fernhochschule Hamburg den in dieser Form in Deutschland einzigartigen Studiengang Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie. Studierende können berufsbegleitend per Fernstudium den Abschluss Bachelor of Arts erreichen. Der Studienbeginn ist jederzeit möglich und auch der Studienverlauf kann flexibel gestaltet werden: Je nach persönlichem Zeitbudget kann das kostenpflichtige Fernstudium in 36 oder 48 Monaten absolviert werden.

Wirtschaftsinformatik

Bild: Symbolische Darstellung eines Firmennetzwerkes - ©iStockphoto.com/alexslErstmalig zum Wintersemester 2010/2011 können sich Studieninteressierte für den neuen Studiengang Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Münster bewerben. Studierende besuchen Veranstaltungen der Fachgebiete Informatik, Mathematik und Wirtschaftswissenschaften. In das Bachelor-Studium sind Praxisphasen fest integriert.

Ein Formular zur Online-Bewerbung befindet sich ab April/Mai 2010 auf der Website der Hochschule (Menüpunkt "Online-Bewerbung").

Pferdekommunikation, Reit- und Trainingslehre

Nachdem die Hochschule Nürtingen zum diesjährigen Wintersemester den Studiengang "Pferdewirtschaft" eingeführt hatte, bietet nun die staatlich anerkannte private Fachhochschule "Andrea Kutsch Akademie" in Bad Saarow zum Wintersemester 2010/2011 erstmals den Bachelor-Studiengang "Pferdekommunikation, Reit- und Trainingslehre" an. Kooperationspartner sind die Freie Universität Berlin, die Tiermedizinische Fakultät Zürich und die Europa Universität Viadrina. Die Studierenden erwerben Kenntnisse und Fähigkeiten zum professionellen, artgerechten und gewaltfreien Training sowie Umgang mit Pferden. Absolventen sind in der Lage, Pferde für die Disziplinen Dressur und Springreiten bis zur Klasse L auszubilden und zu trainieren. Jährlich werden etwa 30 Studierende aufgenommen.

 

TIPP: Infos über Studienangebote gibt's auch bei Studienwahl.de

nach oben Pfeil

Studium, Ausbildung & Beruf

Neue Website "Jugend bewirbt sich"

Interessante und ansprechende Bewerbungen zu erstellen, ist nicht leicht – vor allem, wenn die Erfahrung (noch) fehlt. Die Website Jugend bewirbt sich möchte Jugendliche dazu anregen, mit individuellen Bewerbungen ihre Chancen auf einen Ausbildungsplatz zu erhöhen. Dazu bietet das ehrenamtliche Projekt eine für Jugendliche kostenfreie Beratung per Telefon oder die Möglichkeit, Bewerbungen Korrektur lesen zu lassen. Ein E-Book mit Hilfestellungen zur passenden Bewerbung steht ebenfalls zum Download bereit. Darüber hinaus können Lehrer/innen, Betreuer/innen und Eltern umfangreiches Unterrichtsmaterial zum Thema anfordern.

Studium für Nachwuchskriminalisten

Bild: BKA-Schild © BundeskriminalamtDas Bundeskriminalamt und die Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung passen mit dem neuen Bachelor-Studiengang "Kriminalpolizei des Bundes (BKA)" ihre bisherige Ausbildung an internationale Standards an. Ziel ist dabei, die grenzüberschreitende kriminalpolizeiliche Zusammenarbeit zu erleichtern.

Der Studiengang vereint wissenschaftliche und kriminalpraktische Disziplinen mit den Anforderungen an eine enge Zusammenarbeit der Polizeidienststellen auf europäischer und internationaler Ebene. Praktika im In- und Ausland sind daher in das Studium integriert.

Bachelor und Bäcker – Duales Studium im Handwerk

Duale Studiengänge gibt es nicht nur im industriellen Umfeld. Auch eine Ausbildung in einem Handwerk lässt sich mit einem entsprechenden Bachelor-Studium verbinden. Die ausbildungsintegrierenden Studiengänge dauern in der Regel vier bis viereinhalb Jahre. Am Ende erwirbt man neben dem Bachelor- auch den Gesellenabschluss. Das Online-Portal karriere.de hat eine Auswahl an dualen Studiengängen im Handwerk zusammengestellt.

Einen Überblick zu weiteren dualen Studiengängen bietet die Website Ausbildung Plus.

nach oben Pfeil

Studieren und Arbeiten im Ausland

JUBi – Messe zur Bildung im Ausland

Bild: Logo JUBiWer sich über Auslandsaufenthalte und internationale Bildungsangebote wie Schüleraustausch, Sprachreisen, Au pair, Work & Travel, Praktika, Freiwilligendienste oder ein Studium im Ausland informieren möchte, kann die JUBi-Messen des unabhängigen Bildungsberatungsdienstes weltweiser besuchen. Dort stehen Bildungsexperten, Agenturen und Veranstalter von Auslandsprogrammen mit Rat und Tat zur Verfügung. Die nächsten Termine sind: 24. Oktober (München), 07. November (Münster), 14. November (Dresden), 28. November (Hamburg). Der Eintritt ist frei.

livingabroad – Website zum Thema "Studieren im Ausland"

Informationen von Studenten für Studenten und Studieninteressierte zum Auslandsstudium, Auslandspraktikum und Auslandssemester bietet die Website livingabroad. Neben Erfahrungsberichten und speziellen Informationen zu einzelnen Ländern findet man in dem Portal Tipps, Empfehlungen, Literaturhinweise und weiterführende Links rund ums Thema.

nach oben Pfeil

Projekte, Infos & Tipps

Schülerwettbewerb zum Thema "Energieeffizienz"

Unter dem Motto "Energie-Genies der Zukunft – Ideen für mehr Effizienz" sucht die Siemens-Stiftung Schüler/innen der Klassen 11 bis 13, die mit einem mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Lösungsansatz zur Energieeffizienz an ihrem Schülerwettbewerb 2010 teilnehmen möchten. Die Anmeldung mit Nennung des Themas und des Teilnehmers bzw. des Teilnehmerteams ist noch bis 13. November online möglich. Die kompletten Teilnahmeunterlagen (Einsendebogen, Arbeit und Abstract) müssen bis 15. Januar 2010 eingereicht werden.

"Gscheit studiert" in Baden-Württemberg

Alles Wissenswerte zum Thema Studium, Ausbildung und Beruf bietet die zum Schuljahr 2009/2010 neu aufgelegte Broschüre "Studieren in Baden-Württemberg". Darin finden sich z.B. Orientierungs- und Entscheidungshilfen (z.B. Checklisten), Tipps und Infos zur Berufsausbildung und zum Studium, eine übersichtliche Darstellung zu den Studienangeboten an den unterschiedlichen Hochschulen des Landes, allgemeine Informationen, z.B. Überbrückungsmöglichkeiten und Adressen, sowie ein "Fahrplan" zum Weg in Studium und Beruf. Ergänzt wird der Wegweiser durch das Online-Portal Studieninformation Baden-Württemberg.
Die Broschüre kann beim Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg heruntergeladen oder bestellt werden.

Bewegte Zeiten

Bild: Hände © Heimvolkshochschule HermannsburgWas will ich beruflich machen, wo will ich hin im Leben? Wo stehe ich in dieser Welt und welche Möglichkeiten habe ich, in ihr etwas zu bewegen? Antworten auf diese und weitere wichtige Fragen finden 18- bis 25-Jährige beim fünfmonatigen Kurs moving times – Zeit für Veränderung in der Heimvolkshochschule Hermannsburg. Ob im Hochseilgarten oder auf einer Theaterbühne, im Gespräch mit "trockenen Alkoholikern" oder bei "Stillen Tagen" in einem Kloster – der Kurs bietet jede Menge ungewöhnliche Erfahrungen. Die Inhalte reichen von Berufsorientierung, Politik, Psychologie, Konfliktmediation und Rhetorik bis hin zu Glaubensfragen, Entspannungstraining, sozialen und künstlerischen Projekten und Sport. Der nächste Winterkurs beginnt am 8. November.

nach oben Pfeil

Apropos: Wie geht es weiter nach der Schule?

Die Serviceangebote der Agenturen für Arbeit

Bild: Berufsberatung © Bundesagentur für ArbeitWährend man sich in der Schule intensiv darauf vorbereitet, einen guten Abschluss zu schaffen, beschäftigt einen gleichzeitig die Frage "Was soll ich danach machen?". Studieren? Eine Ausbildung in einem Unternehmen absolvieren? Vielleicht das eine mit dem anderen verbinden? Oder erstmal ein Jahr ins Ausland gehen und dann weitersehen? Und: "Wie sind die Aussichten, wenn ich mich für etwas entschieden habe?" Welche Hilfen die Agenturen für Arbeit Schulabgängern zur Berufsorientierung und –entscheidung anbieten, zeigt das Thema des Monats auf studienwahl.de auf.

nach oben Pfeil

Impressum

Logo HRSG

ISSN 1860-1847

Herausgeber:
Die Länder der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Hessen, dieses vertreten durch:
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst,
Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden, gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Redaktion:
BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH , Südwestpark 82, 90449 Nürnberg

Sitz der Gesellschaft:
Nürnberg, Registergericht: Nürnberg HRB 4097, Geschäftsführerin: Ulrike Sippel

Ansprechpartner in der Redaktion:
Yasmin Onken, Tel. (0911) 9676-180,
Martin Bauer, Tel. (0911) 9676-215,
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Ansprechpartner der Herausgeber:
Andreas Küpper, Tel. (0611) 32-3403,
Email Symbol studienwahl@hmwk.hessen.de

Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
Logo WUK
Frau Kerstin Sill/ Karlstraße 103 / 74076 Heilbronn
Fon 07131-88851-20 / Fax 07131-88851-11
Email Symbol k.sill@wanner-kindt.de

nach oben Pfeil

Service

Wollen Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen?
Dann melden Sie sich über Studienwahl.de an bzw. ab.

Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern?
Dann schreiben Sie uns
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Disclaimer: Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich.
Hinweise zum Datenschutz: www.studienwahl.de
(Rubrik Aktuelles — Newsletter — Siehe auch…).

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 29. Oktober 2009.

nach oben Pfeil