Logo Stiftung für Hochschulzulassung Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo studienwahl.de
Ein Kompass liegt auf der Wiese

Offizieller Studienführer für Deutschland

Ein junger Mann sichtet seine Bewerbungsunterlagen.
Foto: Armin Weigel
Arbeitsmarkt & Beschäftigungschancen

Das individuelle Interesse an einem Fach sowie die eigenen Fähigkeiten und Neigungen bilden aber die besten Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium und einen gelungenen Berufseinstieg. Diese sollten unabhängig von Vorhersagen über ein Akademiker(innen)überangebot oder einen -mangel in manchen Branchen und Berufen niemals unterbewertet werden.

Fest steht allerdings, dass viele junge Menschen bei der Studien- und Berufswahl immer wieder auch folgende oder ähnliche Fragen stellen:

  • "Ich arbeite gern mit Menschen. In welchem Studium oder welcher Ausbildung kann ich dies am besten verwirklichen?"
  • "Ich finde Betriebswirtschaft oder Rechtswissenschaften spannend. Aber gibt es inzwischen nicht zu viele Betriebswirte/-innen und Jurist(inn)en?“
  • "Mit welchen (Studien-)Schwerpunkten könnte ich bei künftigen Arbeit- oder Auftraggebern gute Chancen haben?"

In diesem Spannungsfeld ist insbesondere der steigende Bedarf an Fachkräften zu beachten. Mit einer für Abiturient(inn)en geeigneten Ausbildung schaffen Sie die Grundlagen für den erfolgreichen Berufseinstieg. Und mit einem Studium erwerben Sie i.d.R. auch überfachliche Qualifikationen, die Ihnen berufliche Einsatzfelder über die Grenzen der Fachdisziplin hinaus eröffnen können. Frühzeitige berufliche Orientierung hinsichtlich späterer Arbeitsfelder ist in vielen Studiengängen unverzichtbar.

Wird dies beherzigt, so gilt: Mit dem erfolgreichen Studien- bzw. Ausbildungsabschluss und ggf. geeigneten Weiterbildungen vermindern Sie Ihr Risiko, arbeitslos zu werden. Dennoch erfordert die moderne Arbeitswelt die Bereitschaft zu lebenslangem Lernen.

Ergebnisse der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung können dazu genutzt werden, die Rationalität einer Entscheidung für oder gegen eine bestimmte Ausbildung oder ein Studienfach zu erhöhen.

In den folgenden Abschnitten wollen wir ...

  • Sie grob über erwartete künftige Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt informieren
    (siehe Arbeitsmarkt für Akademiker/-innen),
  • Ihnen eine Checkliste mit Fragen an die Hand geben, die als Grundlage für arbeitsmarktbezogene Recherchen und Gespräche zur Studien- und Berufswahl dienen kann (siehe Chancen einschätzen),
  • Tipps für den richtigen Umgang mit Prognosen und Modellrechnungen geben
    (siehe Umgang mit Prognosen).

Hinweis

Bei Fragen rund um den Arbeitsmarkt und Berufsperspektiven können Sie sich auch an die Berufsberatung Ihrer Agentur für Arbeit wenden.

Drucken Versenden
Nach obenNach oben
Signet Finder
Geprüft von den Ländern der Bundesrepublik Deutschland
Bedienungshinweis
17735
Studiengänge
443
Hochschulen
Erweiterte Suche Deutschlandkarte Bedienungshinweis
Suchergebnisfenster schließen
Treffervorschau
Studiengängez.B.:
Buchinhalte:
Aktuelle Beiträge: