Logo Stiftung für Hochschulzulassung Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo studienwahl.de
Neun bunte Quadrate auf einem roten Hintergrund.

Offizieller Studienführer für Deutschland

Anzeige
  • HNU - Hochschule Neu-Ulm
  • HNU - Hochschule Neu-Ulm
  • HNU - Hochschule Neu-Ulm
  • HNU - Hochschule Neu-Ulm
  • HNU - Hochschule Neu-Ulm

Hochschule Neu-Ulm

Die Hochschule Neu-Ulm (HNU) ist eine international vernetzte Business School in einer innovativen Wirtschaftsregion. In Bachelor- und Masterstudiengängen an den Fakultäten Wirtschaftswissenschaften, Informationsmanagement und Gesundheitsmanagement sowie am Zentrum für Weiterbildung werden Studierende branchenspezifisch und praxisnah auf Managementtätigkeiten vorbereitet.

Die Betriebswirtschaft ist Bestandteil jedes Studiengangs der HNU: Neben BWL mit verschiedenen Schwerpunkten gehören Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen und Informationsmanagement und Unternehmenskommunikation sowie Information Management Automotive zum Bachelorstudienangebot. Hinzu kommen Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen/Logistik, Wirtschaftsinformatik und Informationsmanagement im Gesundheitswesen, die in Kooperation mit der Hochschule Ulm angeboten werden.

Nach dem Bachelorstudium können Absolventinnen und Absolventen unabhängig von ihrer Studienrichtung ein betriebswirtschaftliches Masterprogramm an der HNU anschließen. Durch internationale Masterprogramme in den Bereichen Betriebswirtschaft und IT und durch weltweite Hochschulpartnerschaften werden die Studierenden für den internationalen Arbeitsmarkt qualifiziert. Mit berufsbegleitenden Weiterbildungsprogrammen werden darüber hinaus IT-Fachkräfte, Ingenieure, Ärzte sowie Gesundheits- und Pflegefachkräfte auf Managementtätigkeiten vorbereitet.

Duale Studienmodelle, Projekte mit Unternehmen und Dozentinnen und Dozenten aus der Praxis bieten den Studierenden eine hohe anwendungsorientierte Bildung. Praxisnahe Lehre, angewandte Forschungsprojekte und die frühzeitige Vernetzung der Studierenden und Absolventinnen und Absolventen mit potenziellen Arbeitgebern stehen im Mittelpunkt in der akademischen Bildung.

  

Drucken Versenden
Nach obenNach oben