Logo Stiftung für Hochschulzulassung Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo studienwahl.de
Ein Kompass liegt auf der Wiese

Offizieller Studienführer für Deutschland

Anzeige
  • Auswärtiges Amt

Duales praxisorientiertes Studium

Ein FH-Studium für die Laufbahn des gehobenen Auswärtigen Dienstes bietet Ihnen vielfältige und interessante Tätigkeitsperspektiven

Sie lernen die Welt kennen, arbeiten in einem Verwaltungsberuf mit den unterschiedlichsten Menschen zusammen und bewältigen anspruchsvolle Aufgaben. Der gehobene Auswärtige Dienst ist ein Beruf mit vielen Facetten. Als Angehörige dieser Laufbahn betreuen Sie verschiedenste Aufgabengebiete, unter denen die Bereiche Rechts- und Konsularwesen und Ressourcenmanagement besondere Schwerpunkte bilden. Zu Ihren Arbeitsgebieten gehören zudem Wirtschaft, Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Kultur, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Protokoll und Politik.

Wie sieht z.B. eine Verwendung im Rechts- und Konsularbereich konkret aus? In diesem Bereich nehmen Sie an unseren Auslandsvertretungen Aufgaben wahr, die Sie in deutschen Ämtern unter dem Oberbegriff „Bürgerservice“ kennen. Daneben sind Sie in dieser Funktion der verlängerte Arm der deutschen Standesämter und nehmen – insbesondere in Nachlassangelegenheiten – auch notarielle Aufgaben wahr. Als Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter in der Visastelle tragen Sie dafür Verantwortung, dass tagtäglich über eine große Zahl von Anträgen auf Einreisevisa nach Deutschland entschieden wird. Es könnte aber auch zu Ihren Aufgaben gehören, familienrechtliche und staatsangehörigkeitsrechtliche Angelegenheiten zu bearbeiten oder in Not geratenen Deutschen zu helfen.

In der Zentrale in Berlin oder Bonn und an den Auslandsvertretungen stellt die innere Verwaltung die nötige Infrastruktur – Personal, Liegenschaften, Budget – zur Verfügung, sorgt für geregelte Arbeitsabläufe und stellt damit eine erfolgreiche Aufgabenerfüllung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sicher. Ihre Aufgabe ist es, diese Ressourcen so zu steuern, dass sie effizient und effektiv zum Einsatz kommen. Als Personalsachbearbeiter/-in an einer Auslandsvertretung können Sie für die Personalverwaltung der lokal angestellten Kollegen zuständig sein. In der Zentrale gehören Personalplanung und -entwicklung zu Ihren Aufgaben. Als Liegenschaftssachbearbeiter/-in  sind Sie z.B. für den laufenden Unterhalt und Baumaßnahmen an bundeseigenen Gebäuden verantwortlich und kümmern sich um Fragen der Ausstattung. Daneben gehört auch die verantwortungsvolle Steuerung des Budgets und sonstiger Vermögenswerte zu Ihrem Aufgabenspektrum.

Als Sachbearbeiter/-in für Wirtschaft ist die deutsche Außenwirtschaftsförderung ein Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit. Dazu gehört die Mitwirkung bei der Vorbereitung und Durchführung von Messen mit deutscher Beteiligung. In den Bereichen Presse und Kultur arbeiten Sie mit deutschen Kulturmittlern zusammen und betreuen Sie deutsche Künstler, Lehrer, Journalisten und Fernsehteams im Ausland, halten aber auch vor Schülergruppen aus dem Gastland Vorträge über Deutschland. Bei einer Tätigkeit im Protokoll bereiten Sie ausländische Staatsbesuche in Deutschland und Reisen deutscher Regierungsmitglieder ins Ausland vor und betreuen diese vor Ort. Im Bereich Entwicklungspolitische Zusammenarbeit zählt die Begleitung von deutschen Hilfsprojekten im Gastland zu Ihren Aufgaben.

Ziel einer Karriere im gehobenen Dienst sind Positionen, die Ihnen ein hohes Maß an Verantwortung und Selbstständigkeit bieten und abverlangen. Dazu gehört an den Auslandsvertretungen die Funktion des Verwaltungschefs/ der Verwaltungschefin, in der Sie für den reibungslosen Betriebsablauf an einer Auslandsvertretung verantwortlich sind. Weitere verantwortungsvolle Ämter können Sie nach langjähriger Berufserfahrung im Ausland als Leiter/-in des Rechts- und Konsularbereichs erreichen.

Vorbereitungsdienst

Der Vorbereitungsdienst beginnt Ende Juli und dauert drei Jahre. Sie werden in das Beamtenverhältnis auf Widerruf eingestellt und erhalten während des Studiums Anwärterbezüge. Sie sind zugleich Studierende/-r der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung im Fachbereich Auswärtige Angelegenheiten.

Das Studium sieht eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis vor und umfasst folgende Abschnitte: An das Grundstudium (sechs Monate) in der Akademie Auswärtiger Dienst schließt sich ein fünfmonatiges Praktikum in einer Arbeitseinheit in der Zentrale des Auswärtigen Amts in Berlin an. Dem sechsmonatigen Hauptstudium I an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin folgt ein neunmonatiges Praktikum an einer deutschen Auslandsvertretung. Nach dem Auslandspraktikum schreiben die Studierenden ihre Diplomarbeit. Im Laufe des letzten Studienabschnitts absolvieren unsere Studierenden zunächst einen Sprachintensivkurs und anschließend das Hauptstudium II.

Der Schwerpunkt des Studiums liegt in den Bereichen Recht, Wirtschaft und Verwaltung. Außerdem findet in zwei Studienabschnitten Unterricht in Englisch und Französisch statt. Insgesamt bleibt der Sprachunterricht im Stundenansatz unter dem für Rechts- und Verwaltungsfächer, denn beim gehobenen Auswärtigen Dienst handelt es sich in erster Linie um einen Verwaltungs- und nicht um einen Sprachenberuf. Während der Fachstudien müssen Sie Leistungsnachweise erbringen und zwei Zwischenprüfungen bestehen. Am Ende des Studiums steht die Laufbahnprüfung, nach deren erfolgreichem Abschluss Sie den akademischen Grad „Diplom-Verwaltungswirt (FH)“ erhalten.

Sie werden kein Studentenleben wie an einer externen Hochschule führen: Eine Beamtenlaufbahn ist – auch schon in jungen Jahren - mit besonderen Verpflichtungen verbunden. Daher gelten Besonderheiten wie Anwesenheitspflicht und Studienpläne ohne individuelle Fächerwahl. Sie erwartet ein intensives und anspruchsvolles Studium, das hohe Disziplin verlangt. Gleichzeitig erhalten Sie bereits eine finanzielle Absicherung und die Aussicht auf einen attraktiven Arbeitsplatz, wenn Sie das Studium erfolgreich abschließen.

Mehr Informationen und Hinweise zur Online-Bewerbung finden Sie auf unserer Webseite www.diplo.de/gehobenerdienst.

  

Drucken Versenden
Nach obenNach oben